Angebote zu "Ausbruch" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Ahmad, Rana: Frauen dürfen hier nicht träumen
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.01.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Klappenbroschur, Titel: Frauen dürfen hier nicht träumen, Titelzusatz: Mein Ausbruch aus Saudi-Arabien, mein Weg in die Freiheit, Autor: Ahmad, Rana // Borufka, Sarah, Verlag: Btb // btb, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Saudi-Arabien // Sozialwissenschaften // Wissenschaft // Gesellschaft und Sozialwissenschaften // Biografien: allgemein, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Allgemeines, Seiten: 320, Gewicht: 450 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Das Blockhaus am großen Flussbogen
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erlebnisse eines Bauleiters und Naturschützers.Harald Helander, Jg. 1934, Bauleiter auf Großbaustellen von Libyen, über Ägypten, Irak, Saudi-Arabien bis Indonesien von 1968 bis 1987, erfährt in fremden Kulturen die Vielfalt menschlicher Schicksale - Mit Dynamit von General Rommels aus dem II. Weltkrieg sprengt er eine Brücke - Um eine einzelne Wüstenpalme zu retten, versetzt er gleich eine ganze Fabrik - Er wird als gefährlicher israelischer Spion gefangen genommen - In Indonesien verdächtigt man ihn der Weißen Magie - Beim Ausbruch des Vulkans Gunung Semeru spürt er den höllischen Gluthauch der Erde - Einen Angriff buschmesserschwingender Holzfäller, die den Regenwald Sumatras abholzten, überlebt er durch Kopfsprung in einen reißenden Fluss - Er trifft Abi Nachran, den Märtyrer des Regenwaldes - Auf Alleinwanderungen bis über 1.000 Kilometer durch Finnland und Lappland in den 50er und 70er Jahren geht er an seine Leistungsgrenze - Er durchschwimmt den 4 km breiten Margeroysund, überquert das Norwegische Gebirge, auf Tagestouren bis 80 km erlebt er die ursprüngliche Schönheit der Wildnis im hohen Norden - Die Erschließung der Urwälder Lapplands für die papierhungrige Industrie zwang ihn, für den Schutz der borealen Wälder mit ihren Tieren zu kämpfen - Für seine Gegner wird er zum "Harald der Schreckliche" - Petra Kelly, eine bekannte Umweltaktivistin der 80er Jahre unterstützt ihn - Selbst das streng bewachte russischen Nickelkombinat Montsegorsk hielt ihn nicht auf - Er hatte wesentlichen Anteil am Schutz der finnischen Urwälder und des Inarisees - Mit seiner spannenden Biographie möchte Harald Menschen Mut zu sprechen:"Wagt es, Euch einzusetzen!" S.M.Die Natur kann sich nicht selbst schützen.Der Mensch muss die Natur schützen! Harald Helander

Anbieter: Dodax
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Das Mädchen, das nicht weinen durfte
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine Afrikanerin erzählt ihre deutsch-deutsche Lebensgeschichte Khadra Sufi wird 1980 in Somalia geboren. Ihre ersten Lebensjahre verbringt sie im Jemen, in Sambia und Saudi-Arabien, bis die Familie 1983 in das damalige Ost-Berlin zieht. Als Diplomatentochter hat Khadra in der ehemaligen DDR nicht nur weiterhin Zugang zur westlichen Welt, sondern alles, was sich ein kleines Mädchen nur wünschen kann: Grosse Villen mit Hauspersonal sind ihr Zuhause, sie begleitet ihren Vater auf Dienstreisen in fremde Länder und in die Botschaften dieser Welt. Im Alter von acht Jahren reist Khadra zum ersten Mal seit ihrer Geburt in ihre Heimat: Die fremde Kultur und Armut Somalias vor Augen, geniesst sie anfangs noch den Luxus einer deutschen Privatschule. Mit Ausbruch des Bürgerkriegs wird die Diplomatenfamilie sämtlicher Privilegien beraubt. Von den Aufständischen quer durchs Land verfolgt, gelingt ihr 1990 die Flucht über Kenia nach Ägypten, ein Jahr später landet die Familie in einem Asylantenheim bei Bonn. Der Verlust des Ansehens, der Absturz in die Armut und das Leben kurz vor der Abschiebung zermürben Khadras Eltern. Als die Familie nach London zieht, beschliesst Khadra, in Deutschland zu bleiben. Sie ist 16 Jahre, mittellos und wohnt in einer umgebauten Garage. Ein Rückschlag jagt den anderen, doch Khadra gibt nicht auf. Sie kämpft dafür, wieder nach oben zu kommen - dorthin, wo sie einst war. Und sie wird belohnt: Aus der Garage ist wieder ein schickes Appartement geworden ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot
Das Mädchen, das nicht weinen durfte
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Afrikanerin erzählt ihre deutsch-deutsche Lebensgeschichte Khadra Sufi wird 1980 in Somalia geboren. Ihre ersten Lebensjahre verbringt sie im Jemen, in Sambia und Saudi-Arabien, bis die Familie 1983 in das damalige Ost-Berlin zieht. Als Diplomatentochter hat Khadra in der ehemaligen DDR nicht nur weiterhin Zugang zur westlichen Welt, sondern alles, was sich ein kleines Mädchen nur wünschen kann: Große Villen mit Hauspersonal sind ihr Zuhause, sie begleitet ihren Vater auf Dienstreisen in fremde Länder und in die Botschaften dieser Welt. Im Alter von acht Jahren reist Khadra zum ersten Mal seit ihrer Geburt in ihre Heimat: Die fremde Kultur und Armut Somalias vor Augen, genießt sie anfangs noch den Luxus einer deutschen Privatschule. Mit Ausbruch des Bürgerkriegs wird die Diplomatenfamilie sämtlicher Privilegien beraubt. Von den Aufständischen quer durchs Land verfolgt, gelingt ihr 1990 die Flucht über Kenia nach Ägypten, ein Jahr später landet die Familie in einem Asylantenheim bei Bonn. Der Verlust des Ansehens, der Absturz in die Armut und das Leben kurz vor der Abschiebung zermürben Khadras Eltern. Als die Familie nach London zieht, beschließt Khadra, in Deutschland zu bleiben. Sie ist 16 Jahre, mittellos und wohnt in einer umgebauten Garage. Ein Rückschlag jagt den anderen, doch Khadra gibt nicht auf. Sie kämpft dafür, wieder nach oben zu kommen - dorthin, wo sie einst war. Und sie wird belohnt: Aus der Garage ist wieder ein schickes Appartement geworden ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.10.2020
Zum Angebot